Startseite
Firmenprofil
Produkte
Anfahrt
 







RADschläge?...

strandGUT






 

RADschläge

Im Winter störungsfrei mit der SPEEDHUB 500/14 fahren

Die SPEEDHUB ist mit 25ml Ganzjahresöl gefüllt, welches einen störungsfreien Betrieb bis ca. -15°C (+/- 5°C) zulässt. Wenn das Fahrrad allerdings längere Zeit im kalten steht z.B. über Nacht bei -10°C, so hat die abgekühlte Nabe auch während des nächsten Tages diese Temperatur und es kann zu Störungen kommen. Die Störung tritt in Form von Leertritten in den Gängen 4,6,7 und 11,13,14 nach dem Gangwechsel auf.

Um sicher und störungsfrei im Winter fahren zu können, sollten Sie daher das Getriebeöl mit 50% Spülöl verdünnen (Gesamtölmenge im Getriebe 25ml). Dann funktioniert die SPEEDHUB sicher bis ca. -30°C.

Das verdünnte Gemisch kann auch problemlos im Sommer gefahren werden. Nachteile sind im Sommer ggf. etwas lautere Geräusche der Nabe und eine etwas stärkere Schwitzölentwicklung.

Ein weiteres Problem kann auftreten, wenn die Schaltzüge unter dem Tretlager geführt werden. Dort bildet sich oft ein tiefer Bogen, in dem eingedrungenes Wasser gefrieren kann. In diesem Fall lässt sich der Griff nicht mehr drehen. Wenn so etwas vorkommt muss das Eis im Zug aufgetaut werden und dann das Fahrrad so positioniert werden, dass das Wasser aus dem Zug herauslaufen kann. Danach sollte das Problem beseitigt sein.

Text: mit freundlicher Genehmigung der Firma Rohloff



[zurück zum Themeninhalt]
 
Fahrrad-Fachgeschäft
- Reparaturen
- Maßanfertigungen
- Liegeräder



Mo: Ruhetag
Di - Fr: 10-18:34 Uhr
Sa: 10-13 Uhr
EINTRITT FREI